Direkt zum Seiteninhalt

Die glorreichen Sieben

Die glorreichen Sieben
© Renato Casaro PAINTED MOVIES - "The Magnificent Seven" 1993

THE MAGNIFICENT SEVEN - USA 1960

 

Ein höchst einflussreicher Western

 
 
Sieben hartgesottene Männer befreien ein mexikanisches Dorf vom Terror eines brutalen Banditen und seiner Bande.

Das von "John Sturges" inszenierte Western-Remake, verdankt alles seiner ausserordentlich guten Besetzung. "Yul Brynner" spielte in schwarzer Kleidung und einem Cigarillo im Mundwinkel die Rolle des Chris, des Chefs. "Steve McQueen" verkörperte Vin, den Scharfschützen und Liebhaber komischer Geschichten. "Horst Buchholz" den jungen, aufbrausenden Mexikaner Chico, "Robert Vaughn" Lee, einen zwielichtigen Kopgeldjäger, "Charles Bronson" den einsamen Söldner Bernardo, "Brad Dexter" Harry Luck, der in der Vergangenheit bereits einmal mit Chris zusammengearbeitet hat, und "James Coburn" den unergründlichen Messerwerfer Britt.

Hinzu kam die wohl beste "Filmmusik", die je für einen Western geschrieben wurde. Elmer Bernstein komponierte die eindringlichen Fanfaren, die auch zur Themamusik für die Malboro-Werbung wurden.

Mit Action, Spannung, Psychologie und einer grossen Starbesetzung; wurde der Film immer wieder kopiert – aber nie mehr erreicht. Am Ende des Films kommentiert Chris wehmütig:

"Nur die Farmer konnten gewinnen. Wir haben verloren! – Wir verlieren immer!"

Die Cowboyfilm-Empfehlung


"Die glorreichen Sieben" ist ein US-amerikanischer Western aus dem Jahr 1960.

Der Western wurde zur Wiedergeburt auch als Vehikel für formale Exkurse - wie John Sturges "Samurai-Variation" eindrücklich zeigt, von Autoren und Regisseuren in den nächsten 20 Jahren weiter vorangetrieben.   

Stars und ihre Filmrollen


Sobald sie engagiert sind, bereiten sich die Schauspieler auf ihre Rolle vor.

Sie versuchen, sich den Merkmalen des Charakters anzunähern oder tauchen in die Zeit ein, in der der Film spielt.

Yul Brynner
Steve McQueen
Charles Bronson
Robert Vaughn
James Coburn
Brad Dexter
Horst Buchholz
Eli Wallach

Sternstunden der Filmgeschichte


Kino-Aushangfotos nennt man die Bilder mit Filmszenen, die in den Kinoschaukästen rund um das Plakat herum gehängt werden.

Der Name dieses beliebten Sammelobjekts stammt noch aus der Anfangszeit der Lichtspielhäuser. Damals handelte es sich bei den Kino Aushangfotos schwarz/weiss noch um echte Fotoabzüge im Format 24 x 30 cm, die meist mit einer aufwendig gestalteten Titel-Vignette verziert wurden...

Szene aus "Die glorreichen Sieben"
Szene aus "Die glorreichen Sieben"
Szene aus "Die glorreichen Sieben"
Kinoaushangfotos als Deutsches Werbematerial - © Metro-Goldwyn-Mayer Studios Inc

Handlung


Mexico 1848.

Erzählt wird die Geschichte von sieben Revolvermännern, die ihre Zeit überlebt haben und ein kleines Farmer-Dorf gegen Banditen verteidigen. Ein Auftrag, der eigentlich unter ihrer Würde und zudem noch schlecht honoriert ist, den sie aber annehmen, weil es sonst keine Arbeit für sie gibt. Von "Chris", dem Helden des Films, erfahren sie, dass ihnen ohne Kampferfahrung Gewehre nichts nutzen. Er rät ihnen, sich Männer mit Gewehren für eine bestimmte Zeit zu mieten.

Können die sieben "Söldner" in Zusammenarbeit mit den Dörflern im entscheidenden Gefecht gegen den Banditenanführer "Calvera" bestehen?

Movie Artwork zu "The Magnificent Seven"

Produktion und Hintergrund


Dem Film liegt eine Adaption der "Sieben Samurai" zugrunde, die der Japaner "Akira Kurosawa" sechs Jahre zuvor gedreht hatte. Eine neue Art von Western wurde gesucht und gefunden, der sogennante psychologische Western. Er reagierte direkt auf die neue politische Entwicklung und die Traditionen und stellte die Gesellschaft in Frage.

Die glorreichen Sieben fand insgesamt drei "offizielle" Fortsetzungen, die ebenfalls im Wilden Westen spielen, an den Erfolg des Originals aber nicht anknüpfen konnten. Ausserdem entstand unter der Regie von Antoine  Fuqua eine "gleichnamige" Neuverfilmung, die 2016 erschienen ist...

Sieben Westernstars auf ihren Regiestühlen

Painted Movies


"Renato Casaros" Filmplakate sind Kult...

Mit dieser Form der Gestaltung, wollte er und sicher auch andere "Illustratoren" seine Gedanken malerisch umsetzten und er wollte den Myten ein Denkmal setzen:

Illustrator EA Martin - "Die glorreichen Sieben"
The Magnificent Seven - © EA Martin

Sound! Camera! Action!


Was wäre "Spiel mir das Lied vom Tod" ohne die leitmotivische Mundharmonika?

Im Kino bleiben Bilder und Musik untrennbar miteinander verwoben. Die Auswahl lädt ein, in Nostalgie zu schwelgen, Vergessenes wiederzufinden und Neues zu entdecken...


KINOPLAKAT

The Magnificent Seven - USA 1960

HAUPTPRODUKT

PRIME VIDEO

LEIHEN ODER KAUFEN

Unbegrenzter Film- und Seriengenuss!

30 Tage "Gratis" nutzen...


NEBENPRODUKT

FILMMUSIK

MUSIKALISCHES FILMTHEMA

Die Titelmusik "Main Title and Calvera" komponiert von Elmer Bernstein.

Zur Filmmusik...


VIDEOCLIP

HD FILM TRIBUTES

DEUTSCHE VERSION

"John Sturges" Remake verdankt alles seiner Besetzung!

Die FTS-Empfehlung





"Gelungene Western-Umsetzung nach dem Film "Die sieben Samurai" von Akira Kurosawa!"

Daumen hoch für Top-Western
*Hinweis: Als Amazon-Partner verdienen wir an qualifizierten Käufen

Zurück zum Seiteninhalt